Was ist Feng Shui?

Feng Shui ist eine alte, chinesische Wissenschaft, deren Anfänge ca. 3500 Jahre zurückliegen.
Sie arbeitet mit verschiedensten Energien, Richtungen und deren Einflüsse, die in unseren Lebensräumen auf uns wirken.

Feng bedeutet Wind Symbol für Feng/Wind. Shui bedeutet Wasser Symbol für Shui/Wasser.

Feng Shui entwickelte sich aus der Beobachtung der Natur:
Um eine ertragreiche Ernte zu gewährleisten und somit den Erhalt der Gesundheit und den Fortbestand des Lebens zu sichern, war und ist es wichtig einen Ort zu finden, an welchem sanfte Winde und geschmeidig fließende Gewässer die Vegetation fördern.
Solche Gegenden „blühen auf“, da dort das Chi (auch Qi) einen Platz zum Sammeln findet, um sich danach optimal zu entfalten.Bonsai - Licht und Schatten

Raue Winde dagegen vernichten die Feldfrüchte,
stehende Gewässer verursachen Krankheiten,
reißende Flüsse bieten eine schlechte Nahrungsquelle und
können für den menschlichen Lebensraum gefährlich werden.

Im Laufe der Zeit erkannten die Menschen, dass Orte mit diesen Gegebenheiten sich auch auf das Leben und Wohlbefinden des Menschen selbst auswirkten.

Das Bestreben von Feng Shui ist stets, das Gleichgewicht von Yin und Yang zu fördern und zu erhalten.